Die Region Salento in Apulien, Süditalien

il Salento (Trulli)
il Salento (Trulli)

Die Region Salento wird von dem Stück Italien gebildet, das den Stiefelabsatz darstellt. Zwischen zwei Meeren, dem Jonischen im Westen und der Adria im Osten, gelegen,  ist die Küste ca. 250 km lang. Streckenweise ist sie felsig und zerklüftet, anderswo findet man flache Sandstrände vor.

Im Lauf der Geschichte wurde der Osten dieser Gegend mehrfach erobert: Griechen, Byzanthiner und Piraten hinterließen  ihre Spuren. Die ersten Einwohner, die Messapen, kamen aus Illyrien, in Kleinasien, und waren für ihre Pferdezucht berühmt.

Salento ist eine Halbinsel im Südosten Apuliens.

Geografisch betrachtet entspricht die Gegend dem antiken Machtbereich Otrantos und umfasst daher die gesamte Provinz Lecce, mit 97 Gemenden und 39 kleinen Dörfern. Sie liegen eingebettet in das Grün der jahrhundertealten Olivenhaine, der Tabakpflanzungen und Weinberge. Enge, kurvige Straßen verbinden die Ortschaften. In jeder spricht man einen anderen Dialekt, in einigen sogar Griechisch.

Dazu gehört außerdem fast die gesamte Provinz Brindisi und ein Teil der Provinz Taranto, einer Linie folgend, die sich von Taranto bis Ostuni erstreckt. Im Südern bildet die natürliche Begrenzung des Kap von Santa Maria di Leuca, zwischen dem Golf von Taranto (Jonisches Meer) und dem Kanal von Otranto (Adira).  

Ein besonderer Aspekt dieser Region ist ihre reiche Flora: Circa 1400 verschiedene Arten an Blütenpflanzen gibt es hier.

Salento: Ein Fleck Erde, in dem sich Kulturdenkmäler, Architektur und eine Geschichte voller Traditionen  mit atemberaubender Naturschönheit und einer unvergleichlichen Gastfreundschaft verbinden - in einer verzauberten Atmosphäre.

 

Sonne, Meer und Wind. Es ist die Natur, die zuerst beeindruckt, wenn man in diesem Landstreifen zwischen zwei Meeren ankommt. Das Herz des Salento stellt die Provinz Lecce (das barocke ?Florenz des Südens?) dar, dann erreicht es einen Teil der Provinz Brindisi an der Adria und der Provinz Tarent am Ionischen Meer. Bald entdeckt man die Städte und Dörfer des Hinterlands, Juwelen in dem einzigartigen Stil, den der Barock von Lecce darstellt. Sie weisen Spuren der Messapier und des salentinischen Griechenlands auf, das in der Sprache, den Gesängen und den Festen die antike Kultur der Magna Graecia bewahrt. Die Freunde des Surfings, des Kite-Surfings und des Windsurfings geben sich unvermeidlich ihr Stelldichein an den längen Stränden gegenüber den Alimini-Seen, und die Anhänger des Tauchsports haben lediglich die Qual der Wahl zwischen den ausgerüsteten Zentren und den bezaubernden Wassertiefen der ionischen Küste und der zwischen Otranto und Santa Maria di Leuca.

 

 

 

Bahnhofsvorplatz 8

74343 Sachsenheim

Tel. 07147-2779767

Schreibe uns eine e-mail

 

Öffnungszeiten:

 

MONTAG RUHETAG!!

 

Dienstag    17:30 - 22:30 Uhr

Mittwoch   17:30 - 22:30 Uhr

Donnerst  17:30 - 22:30 Uhr

Freitag      17:30 - 22:30 Uhr

Samstag   18:00 - 22:30 Uhr

Sonntag   11:30 - 14:00 Uhr

                 17:30 - 21:30 Uhr

 

warme Küche Di.-Sa. bis 21:30 Uhr 

                        So.             21:00 Uhr